Canon PRO 2000/4000/6000

Was zeichnet die Maschinen der Canon PRO Serie aus? Wie verhalten sich die Maschinen in der Praxis? Dieser Artikel nennt die wichtigsten Eigenschaften der Maschinen und beschreibt die Erkenntnisse aus über zwei Jahren Praxis mit der Serie.

Generelle Beschreibung der PRO-Serie

Die Canon PRO-Drucker haben eine maximale Papiereinzugsbreite von 152,4cm, welche randlos bedruckt werden kann. Auch kleinere Formate, von der Größe DIN A4 bis 111,8cm (44″), können randlos verarbeitet werden. Dies gilt jedoch ausschließlich für Rollenware; Blattware erfordert einen Mindestrand von drei Millimeter an den Seitenrändern und unten, sowie 20cm am oberen Rand.

Die Auflösung der Geräte beträgt maximal 1200 DPI horizontal und 600 DPI vertikal. Im mittleren Modus, der einen guten Kompromiss aus Bildqualität und Produktionsgeschwindigkeit darstellt, beträgt die Auflösung 600×600 DPI.
Die PRO-Serie verfügt über 12 separate Farben, die jeweils über separate Leitungen zum Druckkopf führen.

Medienzufuhr

Die PRO-Modelle verfügen über zwei Rollenzuführungen und einer manuellen Zuführung für Blattware. Die zweite Rollenzuführung ist optional erhältlich und dient gleichzeitig als Aufwickelvorrichtung für Endlosbahnen.

Verarbeitet werden können Fineartmaterialien, Stoffe, Backlith, Folien, Vinyl, einfach gestrichene Papiere und auch Zeitungspapier.

Materialien mit starkem Drall können, durch die Kopfhöhenverstellung und Unterdruckregulierung für das Material, schadlos bedruckt werden.

PRO 4000 und 6000 in einer Produktionsumgebung

Medienauswahl und Anpassung

Die Canon PRO-Serie verfügt über mehr als 30 zur Auswahl stehenden Materialien, die mit unterschiedlichen Grundlinearisierungen auf die jeweiligen Medien angepasst sind. Eigene Materialien können mit der Canon Software “Media Configuration Tool” angepasst werden.

Medien im Detail

-große Auswahl an vorinstallierter Medien
-einfache Anpassung von Medien
-Eigenkalibrierung zur konstanten Farbreproduktion
-Randlosdruck von Rollenware
-drei Medienzuführungen
-Hochglanz wie beim RA-4 Prozeß

Farbmanagement und Farbtreue

PRO Drucker sind mit einem Photometer ausgestattet, der die allgemeine Farbabweichung des Gerätes misst und im Bedarfsfall korrigiert (Farbkalibrierung). Diese Funktion hat sich in der Praxis als besonders vorteilhaft herausgestellt, weil es die Nachprofilierung des Systems auf ein Minimum reduziert.

Schwarzweißdruck

Canons PRO-Drucker verfügen über vier Tinten für den Schwarzweißdruck, die sich in zwei Graustufentinten für die hellen und mittleren Töne und in zwei Schwarztinten für jeweils matte und glänzende Medien aufteilen.
Jede Farbe verfügt über eine eigene Leitung, um Spülvorgänge durch einen Wechsel der Medien zu vermeiden.
Einen gesonderten Artikel über den Schwarzweißdruck können Sie unter diesem Link lesen.

Farbe und Schwarzweiss im Detail

-großer Farbraum
-stabile Grauachse
-tonwertreiche Schwarzweißdrucke dank separater Tinten
-D-MAX bis zu 2,6
-eigene Kanäle für matte und glänzende Tinte (keine Spülverluste)
-geringe Metamerie (Farbverschiebung unter unterschiedlichen Lichtquellen)

Sonderfarbe CO

Canon verwendet für halbglänzende und glänzende Materialien eine farblose Tinte mit der Bezeichnung Crome Optimiser (CO), welche die Enddichten und die Brillanz auf diesen Materialien erhöht.

Wirtschaftlichkeit

Die Canon Drucker sind generell wartungsfrei. Der Druckkopf ist ein Verschleißteil und kann vom Betreiber einer Maschine selbst gewechselt werden. Canon gibt für den Druckkopf eine Lebensdauer, je nach Beanspruchung, von 2500m2 an.

Der Tintenverbrauch liegt erfahrungsgemäß zwischen 10 und 12ml pro Quadratmeter Fläche bei mittlerer Auflösung und saugstarken Medien.
Darüber hinaus ist der Wartungstank (nimmt die Tinte der Spülvorgänge und die des Randlosdrucks auf) von Zeit zu Zeit auszutauschen.

Wirtschaftlichkeit im Detail

-generell wartungsfrei (automatisierte Reinigung)
-geringer Tintenverbrauch
-preiswerter Wechsel des Druckkopfs
-geringe Spülverluste im Betrieb
-geringe Rüstzeiten dank zweifacher Rollenzufuhr

Für wen die PRO-Serie interessant ist

Die Canon PRO-Maschinen sind ideal für den grafischen und fotografischen Druck. Die Bildqualität und Oberflächengüte entspricht der analoger Prozesse und übertrifft diese in einigen Teilbereichen. Die PRO-Serie ist daher erste Wahl für Fotografen und Dienstleister mit höchsten Ansprüchen in der Wiedergabe entsprechender Daten.

Software

-Treiber für MAC OS und WIN
-kostenlose Programme zur Kostenberechnung, Medienanpassung, Druckvorschau usw.

Diese Website verwendet Cookies , welche zur Optimierung der Website beitragen sollen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeleitet. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen