Seite auswählen

Das Ilford Fibre Pearl harmoniert perfekt mit den Canon PRO Druckern.

Mit Spannung habe ich das neue Ilford Fibre Pearl erwartet, denn ein erstes Vorab-Muster vermittelte ein Papier für Schwarzweissfotografien mit analoger Anmutung.

Das seit der Photokina 2018 verfügbare Papier habe ich bereits auf einem Canon PRO 1000 profiliert und einige Prints darauf angefertigt. Um es vorwegzunehmen: Ich bin begeistert. Das Papier passt zu den Tinten des Canon PRO 1000 wie der berühmte Deckel zum Topf, denn die Pigmente der Tinte scheinen mit dem Papier geradezu zu verschmelzen. Und der Eindruck trüg nicht, denn das Bronzing ist selbst in kritischen Motivbereichen sensationell gering. Die Oberfläche ist wunderbar homogen und wirkt, auch Dank der schönen Textur des Papieres, sehr natürlich.

Überragend für Schwarzweiss

Der Farbraum ist gegenüber dem Ilford Fibre Gloss oder dem Canson Platine Fibre RAG 310 etwas kleiner, für sich betrachtet ist das Ergebnis dennoch ausreichend gut.

Schwarzweiss-Prints stört diese leichte Einschränkung ohnehin nicht, bei Ihnen zählen Mikrokontraste und feinste tonale Separation mehr, als ein großer Farbraum. Und auch in dieser Disziplin schlägt sich das Fibre Pearl ganz ausgezeichnet und beeindruckt mit fein abgestuften Grauwerten. Das D-Max bleibt mit 2,1 leider hinter den Möglichkeiten der Canon PRO-Modelle zurück, dennoch wirken die Kontraste ausgewogen und der Gesamtkontrast nicht zu weich.

Egal wie das Papier auch bedruckt wird, es hat stets diesen eleganten Seidenglanz, der an ein luftgetrocknetes Barytpapier aus der Dunkelkammer erinnert.
Typisch, im Zusammenhang mit Canon Druckern, ist die gering ausgeprägte Metamerie, die beim Fibre Pearl einen vorläufigen Höhepunkt zu erreichen scheint.

Das Ilford Fibre Pearl eignet sich perfekt für die Präsentation

Säurefreies Basispapier

Die Basis des Papieres ist die eines säurefreien Zellulosepapieres, das keine optischen Aufheller enthält und der DIN 9706 entspricht. Das Fibre Perl fühlt sich wegen der Zellulose etwas steifer an, dennoch vermittelt es eine angenehme Haptik.

Das Papier lässt sich problemlos weiterverarbeiten und beim Rillen, um zum Beispiel Karten anzufertigen, zeigen sich weniger Spannungen im Bogen, als bei den sonst von mir verwendeten Baumwollpapieren.

Das Ilford Fibre Pearl beweist, dass hochwertige Ausdrucke nicht nur auf Baumwollträgern möglich sind, sondern ebenso auf Papieren auf Zellulose-Basis.

Einstellungsempfehlung

Als Basismedium empfiehlt sich bei den Canon PRO Modellen 1000-6000 das “Canon Professional Fotopapier Platin”, die besten Ergebnisse in Schwarzweiss werden im Canon Schwarzweissmodus erreicht.

Technische Details

Grammatur 290g/m2
Dicke 0,35mm
Weissgrad: 98.7 | -0.2 | 2.5
D-Max 2,1
Optische Aufheller: Nein
Zertifizierung: LNA/Frankreich
Säurefrei: Ja

Diese Website verwendet Cookies , welche zur Optimierung der Website beitragen sollen. Ihre IP-Adresse wird anonymisiert und nicht gespeichert oder an Dritte weitergeleitet. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen